Hackgut, Pellets, Stückgutheizung, Solaranlagen, Ölheizung - HGW Binder Gutau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dienstleistungen
 
 
Logos der Partnerfirmen



Heizung 
Hackgut, Pellets oder Stückgutheizung - wir beraten Sie gerne
Aufgrund jahrelanger guter Zusammenarbeit vertreiben wir größtenteils Heizungen der Firma Hargassner, selbstverständlich bieten wir aber gerne auf Wunsch auch andere Heizsysteme an.
 
 


Wärmepumpen
Gerade wenn es um Neubauten geht, kommt es auf die Wahl des richtigen Heizsystems an. Aufgrund der steigenden Brennstoffkosten (Öl, Holz, Gas) sind Alternativlösungen wie Wärmepumpen (Erdwärmepumpen samt Tiefenbohrung, Luftwärmepumpen) sehr interessant. Wir bieten Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Heizungskonzept an. 


 


Ölbrennwert-Kessel

Heizen mit Öl, aber mit wenig!
 
Wenn Sie Ihre alte Ölheizung modernisieren, treffen Sie eine gute Entscheidung: Mit neuer hocheffizienter Ölheiztechnik können Sie Ihren Heizölverbrauch um bis zu 40 % senken!
 
Die moderne Brennwerttechnik holt die Wärme sogar aus den Abgasen in das Heizsystem zurück. Damit sinkt der Brennstoffbedarf und somit auch die Heizkosten.
 
Für die Besitzer einer Ölheizung steht ein Förderprogramm zur Verfügung wenn auf ein modernes Öl-Brennwertgerät umgestellt wird.
Zusätzlich werden auch der Austausch eines alten, indirekt beheizten Warmwasserspeichers und der Austausch von alten Heizungspumpen auf Hocheffizienzpumpen gefördert.
 
Die Aktuellen Förderrichtlinien finden Sie unter [HIER]
 
 


Thermische Solaranlagen

Sparen mit Sonnenenergie!


Bis zu 80 % des Energiebedarfs im Haushalt werden für Wärme benötigt
 
Bei Neubau, Sanierung und Renovierung - Solaranlagen sind wirtschaftlich, geben Sicherheit und machen unabhängig. Egal ob Dach-, Fassaden- oder Freilandmontage. 
 
Mit der Sonnenenergie kann man ganzjährig bis zu 70 % des Warmwasserbedarfs abdecken. Zusätzlich kann eine Solaranlage mit jedem bestehenden Heizsystem kombiniert werden und mit geeignetem Speicher bis zu 50 % des benötigten Heizenergiebedarfs erzeugen.
 
Das spart bares Geld und schont gleichzeitig das Heizsystem.
 
Die Investition für eine Thermische Solaranlage wird außerdem durch das Land Oberösterreich und zusätzlich durch den Klima + Energiefond gefördert.
 
Die Aktuellen Förderrichtlinien finden Sie unter:
[Land Oberösterreich]
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü